Ohne Fleiß kein Preis, Kugelaufbau Teil I

Am Mittwoch kam Josef Baier, bepackt mit Handwerkszeug wie Bohrmaschine, verschiedenste Zangen, Schraubstock und Arbeitsmaterialien wie perfekt berechnete und von Hand geschmiedete Verbindungselemente und abgemessene Drahtstücke. Dass mit unseren Strickrohlingen erst ein Teil der Arbeit getan war, war uns schon bewusst, was uns aber gestern Früh dann erwartete, war dennoch eine Überraschung. Zum Glück waren einige Strickfrauen gleich in der Früh erreichbar und bereit zum Arbeitseinsatz. Auch Sepp konnte sich Zeit nehmen. In Windeseile richteten wir im Gardekeller eine „Arbeitsstraße“ ein. Angelika und Anna Burger konnten schon am Vormittag kommen, ab Mittag waren dann noch Traudi und Waltraud zur Stelle und zu guter Letzt kamen uns noch Anneliese Haag und Linde am Nachmittag zu Hilfe. Es kam zu einem echter Arbeitseinsatz, hier wurde gebohrt, Draht geschnitten, mit den Zangen gebogen, eingefädelt, montiert verschraubt, viel gelacht, …. Jeder der 270 Wollrohlinge musste noch stabilisiert werden um Zug-und Druckkräfte ausgleichen zu können. Da waren unzählige Handgriffe nötig, zum Schluss gab es blutige Fingerspitzen. Zuerst dachten wir noch es gibt ganz verantwortungsvolle Aufgaben, die sich im Gesamten als Fehlerquelle entpuppen könnte – solche Aufgaben wie das Anbohren jeder einzelnen Flasche wollten wir lieber Josef überlassen. Nach einiger Zeit gab es aber keinen „Job“ mehr, der nicht von uns Frauen erledigt wurde. Josef konzentrierte sich auf das Zusammenbauen. Die Verbindungselemente waren bedingt, durch ein kompliziertes Berechnungssystem alle unterschiedlich. Hier durfte nichts durcheinander gebracht werden und Anhand seines Planes fing Josef mit dem Aufbau an. Die Überraschung und Freude war groß als der erste „Wollsterne“ sichtbar wurden. Zu guter Letzt schafften wir es an diesem Tag alle Flaschen für den Aufbau fertig vorzubereiten und den Wollkugel-Oberteil (1/3 der gesamten Kugel) zusammenzubauen. Nach getaner Arbeit waren wir schon sehr stolz und entspannten uns bei einem guten Rotwein. Im Mai wird dann die komplette Wollkugel aufgebaut, wir halten euch auf dem laufenden, euer Woll-Lust-Strickteam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s