30 Frauen, da ist was los!

Wie immer, schon vor 16 Uhr kommen die ersten Frauen, ausgerüstet mit neuer Wolle, neuen Heften, neuen Ideen und auch neuen Fragen.

Anneliese, zurück von ihrem Kur-Aufenthalt überraschte uns mit unglaublich süßen Baby-Patscherl in Marienkäferform und mit Fliegenpilzen drauf. Renate hatte schon wieder ein neues Handschuh-Modell, mit angestricktem Daumen mit, Maria Maier bewies mit den beiden Pullunder für ihre Enkeltöchter, dass sie sehr wohl auch in der Sommer-Pause fleißig war, Monika zeigte uns ihr fast fertiges Bärenpaar. Als Schneiderin nähte sie für das Bärenmäderl ein süßes Dirndlgwand und für den Buben strickt sie an einer Weste. Elfi strickt an der Erstlingsgarnitur für ihr Enkelkind, das kommenden Frühjahr zur Welt kommen wird.

Greti aus Eben hatte die Meisen-Norweger Handschuhe fertig, wunderschön! Sie behauptete dass da Einiges nicht ganz gelungen sei und wollte uns ihre Fehler zeigen, aber wer so genau schaut ….

Auch zwei Neuzugänge hatten wir: Vroni aus St.Johann, selbst eine Meisterin im Stricken holte sich bei uns Inspirationen und Herta aus Radstadt wollte ein Haubenmodell, dass ihr zu Gesichte steht.

Die Bibliothek füllte sich heute enorm, um die Tische hatten wir kaum Platz, es musste eine zweite Reihe aufgestellt werden und dann war auch noch ein Seitentischerl nötig. 30 Frauen hatten heute ordentlich viel zu tun, viel zu reden, viel zu lachen. Wie immer war es sehr unterhaltsam, anregend und gemütlich. Dafür sorgte unter anderem auch Waltraud, die hübsche Teelichter mit Zopfmuster mitbrachte.
Wir treffen uns wieder am Dienstag 11.November!
Euer Woll-Lust-Team

Woll-Kugel mit Schneehaube

Obwohl angekündigt und niemand wirklich überrascht sein kann, überrascht uns der erste Schnee doch immer wieder. Fassungslos schaut man in der Früh aus dem Fenster, der gerade noch vom goldenen Herbstlicht leuchtende Garten bietet einen traurigen Anblick und der Gedanke an die Woll-Kugel jagt fast einen Schreck durch Glieder.

Hoffentlich hat der nasse Schnee nichts eingedrückt, beschädigt oder zerstört.

Nein, alles wunderbar – die Konstruktion ist einfach genial.
Eine Wollkugel mit Zuckerguss, so steht sie am Stadtplatz, oben weiß und unten bunt. Zwischen dem „Gatsch“ am Stadtplatz ist die Woll-Kugel ein echter Trost für das Auge!

Beim letzten Stricktreff diskutierten wir  über den Verbleib unserer Kugel. Einige Frauen meinten, es könnte durchaus reizvoll sein, die Kugel auch über den Winter stehen zu lassen.

Eigentlich wahr, es gibt nicht wirklich einen Grund sie einzuwintern. Noch gibt es umstrickte Flaschen um Beschädigte auszutauschen. Das machen wir nach der „Schneeschmelze“ und dann werden wir ja sehen wie der Winter das nimmt.

Euer Woll-Lust Team

 

Modelstutzen, Norweger-Handschuhe, neue Hauben Modelle ….

Pünktlich um 16.00 traf sich heute wieder die große Runde der engagierten und kreativen Strickerinnen.

Maria brauchte Hilfe bei ihrer Trachtenjacke, Renate hatte mehrere neue Hauben Modelle mit. Nani und Theresia strickten Modelstutzen mit ganz feiner Wolle und neuem Wadl, hier wusste Hilde wie man den strickt. Greti, unsere Norwegermuster-Expertin hat aus dem neuen Norweger-Muster-Strickheft in ihrer bewundernswerten Fertigkeit eine Meise mit kompliziertem Musterhintergrund nachgestrickt. Adelheid hatte über den Sommer Ente, Maus und Uhu gehäkelt.
Erika erwies sich als perfekte Lehrerin für Maria, diese wollte den Umschlag für die Mariazellerstutzen lernen. Nicht gerade leicht, sie bemühten sich sehr. Hochkonzentriert arbeiteten die Frauen an ihren neuen Strickaufgaben.

Wiederum wurden wir perfekt von den MitarbeiterInnen der Lebenshilfe Radstadt betreut, Kaffee, köstliche Kuchen, Säfte und Wasser servierte man uns.

Heute vereinbarten wir den 14.November als Termin für die Exkursion bei König Brigitte und ihren Alpakas.Wir freuen uns schon darauf!

Euer Woll-Lust-Strickteam