Hochsommerliches Strickvergnügen

Wie, laut Wettervorhersage angekündigt, hatte es heute wirklich 32 Grad. Schon ab Mittag sah man wie sich der Sahara Sand über die noch schneebedeckten Tauern legte und die Sicht etwas eintrübte. Die Luft flirrte, die Hitze so ungewohnt und anstrengend sodass es fast ein Segen war, dass wir uns am Nachmittag zum Stricken in die Bibliothek zurückziehen konnten. Und so kamen wir auch in froher und großer Runde, auch die Filzmooserinnen waren wieder da, zum „Semester-Abschlussstricken“ zusammen.

Erstaunliche Strickereien wurden wieder mitgebracht. Anneliese Haag bestrickt ihre Enkelin samt Puppe mit einem entzückenden weißen Jackerl mit Rosenbordüre, Maria Perwein übte die Bumerangferse, Elfi hat ihren kleinen Enkelbuben David in grün eingestrickt und Waltraud und Anneliese Scharfetter hatten wunderschöne perfekt gemusterte Frauen –Modelstutzen in Arbeit, Renate ein wunderbares Schultertuch aus Babymerino sowie zwei süße Bären, von denen einer gleich zu Heidi übersiedelte.
Maria Maier zeigte ihr hübsches weißes Stricktascherl vor, mit dem sie uns letztes Mal schon die Lachtränen in die Augen trieb. Das kam so: der Taschenhenkel musste laut Monika gefüttert werden, denn sonst leiert er aus. Zufällig ergab es sich, dass Maria auf dem Weg zur Nähstube um den Futterstoff zu kaufen, vorher noch in die Kirche ging, dort Monika traf und im Kirchenstuhl mit ihr das Strick/Nähproblem diskutierte. Ein weiteres Beispiel unserer Strickrunde wie präsent und allgegenwärtig die Frauen mit ihrem Strickzeug unterwegs sind. Das Tascherl ist auf jeden Fall sehr hübsch geworden.

Anneliese Scharfetter übte mit Margit das „Dreifach Ketterl“ aus dem Ennstaler Musterbuch, Anneliese Haag zeigt Anna Burger wie man die Saudutterl strickt und so ging der Nachmittag mit intensiver Arbeit zu Ende.
Wir verabredeten uns, vor unserem Wandertag noch zu einem Treffen, anlässlich der Paul Hofhaimer Tage, Festival für Alte Musik & Neue Töne, treffen wir uns im Dirndlgwand zur Wirtshaus Musik mit der Ausseer Gimpelinsel Saitenmusik im Gasthof Stegerbräu.
Bis dahin schöne Frühsommer-Tage
Euer Woll-Lust-Team