Frohe Ostern

Wieder einmal gab es was zu feiern: Monika, kaum zu glaube: feiert mit uns ihren 70 Geburtstag!

Wir wünschen allen ein frohes Osterfest und freuen uns auf den nächsten Strick Nachmittag am Dienstag 23. April

Euer Woll-Lust-Team

Baustellen-Stricknachmittag

Weil in unserem Zeughaus ein Lift eingebaut wird, haben wir eine Riesenbaustelle.
In der Bibliothek sind die Bauarbeiter mit Hammer und Schremmer, im Stiegenhaus hängen Plastikplanen, in den Vorhäusern werden Staubwände errichtet und im Keller steht der Bagger. Unerschrocken wie die Strickfrauen sind, haben sie sich elegant durch die Baustelle in den ersten Stock bewegt und dort im Seminarraum gearbeitet.
Viel gab es heute wieder zu sehen und zu bewundern. Elfi Oberbichler aus Badgastein hat uns heute besucht, sie möchte unbedingt Modlstutzen stricken lernen und Waltraud hat ihr dazu sogar schon Privatunterricht gegeben.
So gestaltete sich der Nachmittag sehr interessant: Maria hatte Schachteln voller Converse Patscherl mit und alle die sich nicht selber plagen wollten, kauften im großen Stil ein. Heidi brachte vom Deutschlandurlaub die neuesten Strickhefte mit und Maria Maier strickt sich endlich selber schöne Modlstutzen.
Wir treffen uns wieder am Dienstag 26.März, bis dahin eine erfolgreiche Strickzeit
Euer Woll-Lust Team

Faschingsdienstags Gaudi

Wie vereinbart trafen wir uns heute um 9.00 zum Frühstücken im Bios.
Unübersehbar waren wir mit unseren prächtigen Perücken. Die Laune war bestens und das Frühstück köstlich.
Um 10.00 machten wir uns auf den Weg Richtung Rathaus, dazwischen gab es eine Vespa Spritztour samt Bowle Stopp im Modegeschäft Rappl. Im Rathaus ging es schon lustig zu und unser Bürgermeister stieß gut gelaunt mit uns auf die Zukunft an! Von hier mussten wir noch zur Raiba: Faschingskrapfen und Bowle!
Nachdem wir den Faschingsumzug der Volksschulkinder verpasst hatten, kehrten wir noch bei der Sparkasse ein. Hier, so waren wir uns einig, gabs die beste Bowle.
Ohne Mittagessen wollten wir nun auch nicht nach Hause, ausgelassen und heiter machten wir uns auf zum Gasthof Stegerbräu. Mit Salat, Suppe und Mineralwasser beendeten wir den Vormittag und waren überzeugt: unsere Perücken waren so ziemlich das BEST OFF!!! des Radstädter Faschings.
Wir sehen uns wieder am Dienstag, 12.März
Bis dahin
Liebe Grüße euer Woll-Lust Team

Bunte Haare, wer hat das schon?

Bei strahlendem Sonnenschein und bester Laune trafen wir uns heute um 10 Uhr früh am Gardeparkplatz. Schnell waren die Fahrgemeinschaften organisiert und wir fuhren über Vorberg in die Ramsau. Wie immer verwöhnte uns Anneliese Scharfetter mit ihrem köstlichen Zirbenschnaps und so gestaltete sich der erste Foto-Termin schon zu einer Aktion. Im Angesicht der internationalen Flaggenparade im Ramsauer WM-Stadion nahmen wir Aufstellung . Vorbeigehende Urlauber wussten nicht wohin die Blicke wenden, so beeindruckt waren sie von der Buntheit unserer Haarpracht. Anneliese erklärte allen, wir wären die Letzten die von Karl Lagerfeld ausgestattet wurden. Würde es uns nicht schon geben, wir müssten erfunden werden – die Farbenpracht mit der wir heute Ramsau beglückten war beeindruckend.
Wir wanderten am Fuße des Scheichenspitzes vorbei an alten Ramsauer Bauernhöfen und den typischen Ahornbäumen zur Sattelberghütte. Unseren Spitzensportlerinnen Anneliese und Herta gings zu Fuß zu langsam, frech wie die beiden sind, fuhren sie zur Gaudi aller, ein Stück mit der Kutsche mit.
Nach gut 11/2 Stunden erreichten wir unser Ziel. Die Terrasse war wunderbar, die Aussicht auf Planai, Hauser Kaibling, Untertal, Hochwurzen, Reiteralm, sogar bis zur Fageralm war herrlich und so konnten wir geduldig auf das Mittagessen warten. Unser Spassvogel Linde hatte wieder eine spezial Maske im Rucksack. Nichts ahnend überraschte sie uns von hinten, das Gelächter war groß.
Wie immer, eine Strickwanderung ohne Strickzeug ist undenkbar: diesmal musste Angelika eine Haube fertig machen.
Zurück ging es mit dem Bus und wir machten vor der Heimfahrt noch eine Kaffee-Pause im Cafe Verweil Zeit in Ramsau Ort. Espresso, Kuchen und ein Achterl für Hilde musste noch drin sein.
Wie immer waren wir alle über den schönen gemeinsamen Tag glücklich.
Wir treffen uns wieder am Faschings-Dienstag, 5. März, mit Perücke, zum Frühstück um 9.00 im Bios in Radstadt, danach Besuchen wir noch unseren Bürgermeister und werden sehen, was uns sonst noch einfällt …
Bis dahin
Liebe Grüße
Euer Woll-Lust-Team

PERÜCKEN SPASS

Wie vereinbart hatten die meisten Frauen ihre fertigen Perücken zur Anprobe mit. Heidi hatte leider ihre vergessen, Hilda war noch nicht ganz fertig und ein paar sind noch gefordert ihre „Haare“ bis zum nächsten Mal fertig zu stellen.
Die Maske ist gering, der Spass dafür groß: Maria Gotthard hat sich eine leuchtende Brille in den Farben Pink und Blau dazu gekauft, Angelika strahlt mit weißer Haarpracht, und Monika beeindruckt mit goldenen Haaren. Sogar Moritz, Anneliese Haags „strickgeschickter“ Enkelsohn tauchte mit Perücke auf.
Überhaupt beeindruckte der geschickte Moritz sehr, er strickt schon Socken (mit Bumerangferse), Babypatscherl, einen Polster und hat sich nun vorgenommen einen Pullover zu stricken nur das richtige Modell ist noch nicht gefunden.
Anita Marchgraber von den Pongauer Bezirksblättern besuchte uns und wollte das Dornröschen Muster lernen. Neben den Frauen erwies sich Moritz als geduldiger und kenntnisreicher Strickexperte.
Heidi feierte mit uns ihren Geburtstag und überraschte uns mit einer üppigen und köstlichen Jause.
Wir treffen uns wieder am Dienstag 26.Februar zur traditionellen Winterwanderung mit Wollperücke!
Treffpunkt 10.00 Gardeparkplatz
Wir fahren in die Ramsau und wandern zur Sattelberghütte
Bis dahin schöne Tage
Euer Woll-Lust Team

Fernsehwiederholung und Wollperücken

Am Sonntag wurde überraschenderweise die ORF Sendung Zurück zur Natur mit dem Beitrag über unsere beste Modlstutzenstrickerin Waltraud und unsere Woll-Lust-Gruppe wiederholt. Zum Glück haben einige von uns die Sendung mehr oder weniger zufällig gesehen. Sicher hat die ORF Mediathek vom 27.1. mittlerweile viele Zugriffe zu verbuchen.
Immer wieder ist es erstaunlich wozu sich unsere Strickfrauen begeistern lassen. Wie schon einmal vorgestellt, stricken wir uns für den Fasching Woll-Perücken in allen bunten Farben. Die Vorlage stammt natürlich von unserer Maria.
Lustig war es gestern, denn einige Frauen waren schon fertig mit ihren Perücken und so wurde eifrig probiert. Andere waren noch sehr beschäftigt und brauchten Hilfe beim richtigen Abnehmen der Stirnfransen.
Geplant ist ein Spaziergang am Faschingsdienstag durch die Stadt. Ob uns wohl wer auf ein Glas Prosecco einladen wird?
Bis zum nächsten Mal am 12.Februar
Liebe Grüße
Euer Woll-Lust Team

Geburtstag und viel Gelächter

Zum ersten Stricktreffen im Neuen Jahr überraschten uns Renate und Adelheid mit ihren Geburtstagen. Zu feiern gab es einen 70er und einen 60er. Die beiden Damen brachten uns köstliches Torten und Kuchen mit, sowie Sekt und Säfte. Gerne stießen wir auf ihre Geburtstage und wünschten von Herzen alles Gute, vor allem Gesundheit.
Bange warteten wir heute auf Maria: wir hatten ja im Dezember vereinbart, dass wir uns alle im Jänner Wollperücken für den Fasching stricken wollen. Eine Hausaufgabe war zu erledigen: der erste Teil der Perücke sollte fertig sein, sodass wir dann mit dem Abnehmen beginnen könnten. Maria kam dann doch, etwas später und alle stürzten sich gleich mit vielen Fragen an sie. Beschreibung unserer Perücken gibt es auf Anfrage (in englisch)!
Groß war der Spaß wie uns Maria ihre neueste Haube vorführte ….
Nächstes Mal wird sie mehr davon mitbringen, weil vielleicht bevorzugen einige von uns diese Frisur für unseren Faschingsauftritt ….
Bis zum nächsten Mal
Euer Woll-Lust-Team

 

Kekse, Brötchen, Obstsalat, Prosecco und Stricknadeln….

Wie jedes Jahr biegt sich der Tisch unter all den Köstlichkeiten die mitgebracht werden.
Kaum eine widersteht der Versuchung sich hier nicht durchzukosten.
Auch Mini-Pizzen hat es gegeben und die besten selbst eingelegten Essiggurken von Heidi.

Heidi brachte einem Auftrag entsprechend, drei der nachgestickten Kreuzstick-Pölster mit. Eine unglaublich feine und mühsame Arbeit, da die Muster erst aus alten, ziemlich verschlissenen Pölster abgezeichnet werden mussten.
Bürgermeister Sepp besuchte uns auch wieder und staunte nicht schlecht was es so zwischen den Stricknadeln alles zum Kosten gab.
So blicken wir auf ein arbeitsames aber auch lustiges „Strickjahr“ zurück und freuen uns auf viele Strickideen im 2019er Jahr.
Bis dahin, wir treffen uns wieder am 15.Jänner
Alles Gute
Euer Woll-Lust-Team

Geburtstagsfeier und mehr

Mittlerweile wissen wohl alle, dass Franziska unsere jüngste Strickerin das Liebkind aller ist.
Nicht nur das sie uns mit ihren Strickarbeiten und ihrer Ausdauer beeindruckt, ihre liebe Art ist für uns alle ein Sonnenschein. Letzte Woche feierten wir ihren 10.Geburtag und Franziska überraschte uns mit einem köstlichen Kuchen, gebacken von ihrer Mama.
Wie immer war die Runde groß, viel gab es wieder zu bewundern.

Wir treffen uns wieder am Dienstag, 11.Dezember
Und freuen uns schon auf die Adventfeier.

Liebe Grüße euer Woll-Lust-Team

DER WEIHNACHTSFUCHS

DER WEIHNACHTSFUCHS
Leider sind unsere überregionalen StrickbesucherInnen Katharina und Bernhard krankheitsbedingt ausgefallen. Dafür hat Franziska ihre Wolltasche fertiggestellt und arbeitet nun an einem Weihnachtsgewand für ihren Fuchs. Die Mütze ist schon fertig, nun bekommt er noch einen Pullover. Ihre konzentrierte Arbeitsweise ist auffallend, sie weiß genau was sie will, keine Wolle ist ihr zu dünn, ganz nach der Großmutter.
Wie immer gab es wieder Interessantes zu bestaunen und bewundern.
Wir freuen uns auf den nächsten Stricktreff, demnächst, da feiern wir einen Geburtstag
Euer Woll-Lust Team